HWS-Frühw

Bereits beim ersten Treffen der Bürger Büßlebens mit den Fachämtern am 22.09.2014 formulierten wir unsere Idee des Frühwarnsystems.

Auf der Ausschuss-Sitzung OSO am 23.09.2014, der Stadtratssitzung am 01.10.2014 und der Dienstberatung mit dem Erfurter Oberbürgermeister wiederholten wir diese Forderung.

Eine erste Prüfung verlief negativ.

Unsere nachdrückliche, stetig wiederholte Forderung führte dazu, dass es nun ein Pilotprojekt im Erfurter Osten mit Ombrometern geben soll.

Ombrometer sind Regenmesser. Sie werden auf ausgewählten Bürgerhäusern angebracht, um die dort vorhandenen Telefonanschlüsse für die Übertragung der Daten zu nutzen. Im Ergebnis sollen die Sirenen ausgelöst werden. Büßleben hat noch Sirenen, andere Ortsteile nicht mehr - hier müssen die Sirenen erst installiert werden. Außerdem soll es einen eigenen Ton geben.

Das Hochwasserschutzkonzept soll sagen, ab welchen Regenmengen das Frühwarnsystem anschlagen soll.

Unsererseits wurde von Anfang an gefordert, dass das Weimarer Land mit einbezogen wird, damit eine ausreichende Frühwarnzeit zustande kommt. Ggf. können diese Ombrometer im Weimarer Land über Spenden finanziert werden.

Außerdem ist wünschenswert, dass neben den Sirenen auch eine Information bspw. über SMS erfolgt - nicht jeder ist im Falle des Ereignisses zu Hause.

Frühwarnsystem bei Hochwasser für Büßleben

Wappen

Leben in BüßLEBEN

Copyright © 2014-2017 by Leben in BüßLEBEN